Niko 16.08.2018 - 21:42

Mondrakete 2

von Niko

2017 habe mein zweites Album gemacht. Das besteht aus 12 HipHop Stücken, von denen allerdings auch nur eines nicht rein instrumental ist und wiederum ein anderes schon viele Jahre in der Schublade lag. Die Stücke auf diesem Album sind auch alle unterschiedlich entstanden: Von Synthesizerlastigen Eskapaden, über zusammengeflickte Beats, die auf dem Telefon unterwegs entstanden, bis hin zu Studioproduktionen mit vielen eingespielten Spuren, wobei der Anteil eingespielter Spuren gegenüber den zuletzt bereits vorgestellten Veröffentlichungen noch einmal zugenommen hat.

Mir ist im letzten Jahr aufgefallen, dass unter den Begriffen LoFi und ChillOut eine wachsende Anzahl von durchweg ruhigen instrumentalen HipHop-Sets auf Youtube beliebt zu sein schienen und scheinen. Mittlerweile gar in Form von 24/7-Endlos Streams.
Der Charakter von Lofi wird durch alte knacksende Schallplatten-Samples, gerne etwas Ruhigem auf Klavier oder so, das Leiern wie man es von Kassetten die zu lange in der Sonne lagen und Störgeräusche und Artefakte, wie man sie von zu starker digitaler Kompression kennt erzielt. Das wird dann häufig nur noch mit einem einfachen HipHop-Beat unterlegt. Also alles ganz simpel.

Warum schreibe ich davon? Nur, weil mich das zu einem instrumentalen HipHop-Album ermutigt hat.


0 Kommentare   #Musik