Niko 10.04.2016 - 00:23

Küchenbank

von Niko

Eine neue Bank musste her. Für die Küche, am Fenster. Um beim einsamen Frühstück das Treiben auf der Straße im Blick zu haben. Diesmal gezapft und gekeilt. Mit schwarzem Schellack bemalt.


0 Kommentare Flattr this   #Diy #Holz #Verbindungen
Niko 20.03.2016 - 13:16

Kammer

von Niko

In meiner Wohnung habe ich eine Kammer von etwa 2,50x1,20m. Diese habe ich mir als Arbeitszimmer eingerichtet.

weiter lesen…
  #Arduino #Diy
Niko 20.03.2016 - 11:16

Kallisti - Für die Schönste

von Niko

Im letzten Jahr (2015) haben wir neue Aufnahmen für eine Platte gemacht, die wir als unser erstes Album betrachten. Wie bereits bei der letzten Aufnahme haben wir wieder alles selbst gemacht...

weiter lesen…
  #Diy #Musik
Niko 17.03.2016 - 23:12

Couchtisch

von Niko

Diesen Couchtisch habe ich mir letzten Herbst gebaut. Die Multiplex-Buchen-Platte ist leicht gebeizt und lackiert. Die Beine habe ich aus billiger Kiefer zurechtgesägt und weiss lackiert. Die Masse sind 100x100x50cm.


0 Kommentare Flattr this   #Diy #Holz
Niko 17.03.2016 - 22:53

Bankwesen 2015

von Niko

Wieder hat es sich ergeben, dass ich eine Bank gebaut habe. Diese ist knallrot, hat auf der einen Seite ein Rad und auf der anderen zwei Griffe. So kann sie vom geneigten Sitzgast an den bevorzugten Ort verschoben werden. Ausserdem lässt sich die Rückenlehne runterklappen und so wird aus der Bank eine großzügige Liege.

weiter lesen…
  #Diy #Holz
Niko 16.03.2016 - 14:48

Kallisti Hallo

von Niko

An einem sommerlichen Oktoberwochenende haben wir uns in White Lake City verkrümelt und dort in trauter Abgeschiedenheit die neue Platte "Hallo" aufgenommen. Das spannende daran war, Alles selbst zu machen. So haben wir uns die erforderliche Aufnahmetechnik mit Gigs zusammengespielt und die Stücke in Single Takes aufgenommen, also am Stück. Da war kein Tonmann, nur ein Raum, eine Band und ein Aufnahmeknopf. Das anschliessende Mischen und Mastern hat eine Weile gedauert, doch zuguterletzt konnten wir uns der Produktion widmen.

Auf dem Siegeszug der CD hat nicht nur das Ohr und alle Klangschaffenden gelitten, auch die Grafiker mussten sich nun mit 12x12cm begnügen. Eine Platte pressen zu lassen ist aus eigener Tasche nicht tragbar - leider, so haben wir beschlossen, doch wenigstens dem Cover gebührend Platz zu geben und uns für das Format der 7" Singles entschieden...mit dem Effekt, dass wir auch die Hüllen selber basteln. Aber es lohnt sich, wie man sieht!

(Dieser Beitrag ist von 2013, aber jetzt erst erschienen.)


0 Kommentare Flattr this   #Diy #Musik
Niko 31.01.2015 - 16:53

Iron Maiden

von Niko

Iron Maiden Cover

Ein Lied entsteht und ohne Ankündigung, Vorfreude und langes Hinhalten findet es kurzfristig seinen Weg ins Internet. Da ist kein Album, das fertig werden muss, bevor das Einzelstück raus darf.

Dies Prozedere liegt dem Handeln vieler Musiker und Produzenten populärer Tanzmusik zugrunde. Das ist weder gut noch schlecht und nicht dem klassischen Entstehungsweg eines Albums vorzuziehen oder zu vermeiden. Es sind mannigfaltige Umstände, die eben dafür sprechen. Aber das soll an dieser Stelle nicht so sehr interessieren.

Ein kleines Detail ist jedoch interessant:

weiter lesen…
  #Diy #Kunst #Musik
Niko 15.10.2014 - 17:21

Bankwesen 2014

von Niko


Dem getriebenen Wesen in seiner Rastlosigkeit, seiner Arbeitswut und dem Durst nach Leistung, Pünktlichkeit und so weiter steht Eines besonders vielfach gegenüber. Eben hier und überall, kaum wegzudenken und in mannigfaltiger Erscheinung, läd die Sitzbank ausgerechnet zur Pause ein. Sie verspricht keinen Titel, aber Ruhe. Manchem gar ein Bett, oder den stillen Schritt zurück, um das Treiben allein zur Unterhaltung zu beobachten, ohne etwas beitragen zu müssen. Ganz schön gerissen, diese Bänke...

weiter lesen…
  #Diy #Holz #Verbindungen
LB 10.06.2014 - 13:37

#24hPolizei

von LB

Zur Twitter-Aktion der Berliner Polizei am Pfingstwochenende wurde schon einiges geschrieben.

Ich habe das lange Wochenende genutzt und eine interaktive Visualisierung der Tweets gebastelt: Screenshot der Visualisierung

weiter lesen…
  #Coding #Web
Frau D. 27.03.2014 - 13:31

Studiometer

von Frau D.

..ist ein Konzept zur Visualisierung der finanziellen Situation in Zeiteinheiten (bereits finanzierte Tage, Wochen, Monate) für die Game Design- und Game Thinking-Agentur Die Hobrechts, in der ich 2012/13 mein (supertolles) Praxissemester gemacht habe.

weiter lesen…